AS-UST

Die Sämaschinen der Reihe AS-UST – Under Surface Seeding Technology – sind für die Aussaat von Getreide, Raps, Soja, Futterpflanzen und Zwischenfrüchten auf nicht präparierten oder nur wenig bearbeiteten Böden konstruiert. Die Sämaschinen können als Kultivator zur Vorbereitung des Saatbeets ohne jegliche Umwandlung verwendet werden.

Das (patentierte) Säelement mit Rippen lässt eine Säfurche durch Anheben einer Erdschicht entstehen, die dann beim Vorbeiziehen des Elements gleich wieder auf dem Saatgut abgelegt wird. Diese Technologie sorgt dafür, dass das Saatgut im Boden abgelegt wird, ohne dass es dabei mit vorhandenen Pflanzenresten in Berührung kommt. Außerdem gewährleisten die Rippen eine wirksame mechanische Unkrautvernichtung.

Konfiguration des reihenabstands
Es ist eine Konfiguration mit verschiedenen Reihenabständen erhältlich, die sich durch das Ausschließen einiger Ausgänge des Saatgutverteilers bzw. des Säelements erreichen lassen.
Agronomische Vorteile der konservierenden Bodenbearbeitung mit der Sämaschine AS-UST
 
  • Verringerung der Störung des Bodens mit Verbesserung der Bodenstruktur und Erhöhung der Versorgung mit Mineralstoffen der organischen Substanz, wodurch die Entwicklung von Organismen mit positiver Wirkung gefördert wird
  • Schutz des Bodens vor Erosion und keinerlei Verschwendung mineralischer Nährstoffe
  • Erhöhung des Wasserbindungsvermögens des Bodens
  • Die Nährstoffe stehen ab den ersten Entwicklungsphasen zur Verfügung, woraus ein geringerer Düngemittelbedarf in den Aufgehphasen der Pflanzen folgt
  • Bessere Drainage und schnelleres Wachsen der Pflanzen
  • Effektive mechanische Kontrolle von Unkraut
Vorteile gegenüber der Aussaat auf festem Boden mit Scheibenscharelement
 
Weniger Leistungseinsatz und Verringerung des Verbrauchs
Bei gleicher Arbeitsbreite ist mit der Sämaschine AS-UST dank der Anzahl an eingesetzten Scharelementen eine niedrigere Zugleistung erforderlich. Eine geringere spezifische Leistung führt zu einem geringeren Verbrauch an fossilen Brennstoffen.
 
Verschleißteile
Das komplexe Unterpflügsystem mit Scheiben beinhaltet eine beachtliche Anzahl an Verschleiß- und Ersatzteilen, die für die korrekte Instandhaltung der Maschine erforderlich sind. Dank der einfachen Bauweise des Scharelements kommt die Sämaschine AS-UST hingegen mit wenigen und kostengünstigen Bauteilen aus.
 
Auf agronomischer Ebene
Das Scheibensystem für festen Boden, das Pflanzenreste unterpflügt und/oder Pflanzenreste zerkleinert, folglich den Boden durchmischt
und zugleich das Saatgut unterpflügt, begrenzt die Entwicklung des Wurzelapparates und das Wachstum der Pflanze.

Technische daten

Rows 15
Row spacing 15 cm.
Tool bar 290/450 cm.
Weight 3600 kg.
Power required 130/150 hp
Capacity seed 3000 l.
Capacity fertil -
Rows 20
Row spacing 15 cm.
Tool bar 300/600 cm.
Weight 4450 kg.
Power required 170/200 hp
Capacity seed 3000 l.
Capacity fertil -
Rows 15
Row spacing 15 cm.
Tool bar 290/450 cm.
Weight 3650 kg.
Power required 130/150 hp
Capacity seed 2000 l.
Capacity fertil 1000 l.
Rows 15
Row spacing 15 cm.
Tool bar 290/450 cm.
Weight 3650 kg.
Power required 130/150 hp
Capacity seed 2000 l.
Capacity fertil 1000 l.